· 

Brandmalstationen mit Power

Die Profilinie in der Brandmalerei für deine Holzkunst

Wie auch bei meinem letzten Artikel empfehle ich euch hier deutsche Hersteller.

Sie haben ein CE-Kennzeichen, welches für eine sichere Handhabung enorm wichtig ist.

Die Hersteller ( Weldinger, Brenn-Peter (Hobbyring) oder Pebaro ) die ich euch verlinkt habe, haben dieses CE-Kennzeichen und ich kann aus Erfahrung sagen die sind sehr gut und zudem sicher zu handhaben.

 

Die Kosten dieser Geräte kann von günstigen Angeboten ab ca. 70,-€ bis hin zu knappen 350.-€ hochgehen. Darum sollte man gut überlegen, welches Gerät und wieviel Geld man investiert. Für ein Hobby oder sogar für den Brandmalkünstler kann das dann einen sehr großen Unterscheid ausmachen.

 

Hierbei kann das Zubehör oder die Handhabung der Geräte wirklich unterschiedlich sein. Die 30 bis 80 Watt der Brandmalstationen haben Power. Sie heizen innerhalb von 20 Sekunden auf 750°C und glühen mit ihrer Brennschleife das Holz, Leder oder den Kork förmlich weg. 

Aber nur sehr wenige Künstler, die diese Holzkunst betreiben brennen bei dieser großen Hitze. 

 

Nehmen wir weiches Holz wie Fichte, verbrennt es mit der glühenden Brennspitze das Werkstück und die Brandspuren sind einfach zu heftig. 

Welches Brandmalgerät ist das Richtige?

Hobbyring Brandmalstation - Brenn-Peter Junior der mit 4 Standardbrennschleifen, Ablage, Schraubendreher und Brennstift ausgeliefert wird.
Hobbyring Brandmalstation - Brenn-Peter Junior

Hobbyring als Hersteller, bietet verschiedene Ausführungen seiner Brandmalgeräte an. Ich habe den Brenn-Peter Junior, der für mich meine erste Profi-Brandmalstation  wurde.

 

Der Lieferrumfang davon wird mit:

  • 4 Brennschleifen
  • Messingdrahtbürste
  • Schraubenzieher
  • Standfuß (Ablage)
  • Brennstift und der
  • elektronischen Brennstation

geliefert. Die Station schafft 380°C bis 800°C Heizleistung, diese ist stufenlos verstellbar und alles wird mit einem Temperaturwächter abgesichert. Die 0,5 - 1,4 V Leistung mit 30 Watt, heizen unglaublich schnell auf. 

 

Ich möchte auf jeden Fall erwähnen, dass Hobbyring noch weitere Geräte im Angebot hat. 

  • Brenn-Peter Master 
  • Brenn-Peter Royal

Sie sind für den Profibrandmaler gedacht und bieten erweiterte Leistung und Extras, die der Junior nicht hat. Der Junior hat ein 85 cm langes Kabel (ohne Brennstift) was oft etwas kurz ist. Das Kabel ist auch relativ steif, da dort ordentlich Stromleistung durch geht. In einem Testvideo schafft es der Brenn-Peter dadurch, schneller aufzuheizen.


Brandmalstation Pebaro - Der Lieferumfang mit 3 Heizstempeln (Stern-, Kreis- und Halbmondstempel), dazu die Messingbürste, Brandmalstift und Ablage.
Brandmalstation Pebaro - Der Lieferumfang mit 3 Heizstempeln

Pebaro - Die Bastelschmiede aus Wuppertal!

Sie bieten in ihrem Sortiment seit etwas Februar 2021 wieder ihre Profibrandmalstation an.

 

Wer Sich das Gerät auf dem Bild anschaut, könnte denken es ist ein Spielzeug.

Die technischen Daten verraten aber, dass hier von

  • 450 - 750°C gearbeitet wird
  • Das Gerät ist mit einer 0,5 AT Sicherung ausgestattet
  • die 30 Watt mit 1,6 V Leistung

Also nein, kein Spielzeug, sondern ein Profigerät.

 

Der Lieferumfang ist etwas anders, als bei dem Brenn-Peter Junior. Das Gerät wird mit:

  • 3 Brennspitzen
  • Messingdrahtbürste
  • Standfuß
  • Brennstift und
  • Brandmalstation

ausgeliefert. Was soviel heißt, das Gerät ist etwas abgespeckter in seinem Lieferumfang, da man hier einen extra Schraubenzieher zur Hand haben muss, um die Spitzen zu wechseln. Dafür hat der Brennstift ein 110 cm langes Kabel, was quasi einer Freiheit nachkommt, die man beim Brenn-Peter Junior nicht hat. Das Gerät ist beim Aufheizen ein klein wenig langsamer, wie der Brenn-Peter Junior von Hobbyring, dennoch liefert es geniale Ergebnisse. Genauso wie der oben beschriebene  Konkurrent.

Brennschleifenvergleich

Die hartgelöteten Brennschleifen kann man mit etwas Geschick und Wissen für sich anpassen. Aber sie können dabei auch brechen und zerstört werden. Darum sollte man vorsichtig dabei sein. 

Hobbyring bietet ein Viererset an, während Pebaro ein Dreierset anbietet, allerdings gibt es bei jedem Anbietet auch Brandstempel, die dann zum Verzieren von Brandmalbildern genutzt werden können. Völlig normal ist allerdings, dass Brennschleifen oder Brandmalspitzen ausglühen und dunkel werden, schon nach der ersten Benutzung. Aus Erfahrung kann ich sagen, die von meinem Brenn-Peter Junior habe ich schon seit 5 Jahren im Einsatz und meine erste ist letztens erst gebrochen.


Der Vollständigkeit halber - Weldinger

Ich habe mir gewünscht, das Weldinger Brandmalgerät hier mit aufzuführen.

Leider hat der Hersteller/Vertrieb von "Haus und Werkstatt 24", bis Redaktionsschluss nicht mehr auf meine Kontaktanfragen reagiert. 

Es ist auch ein deutscher Hersteller, der Brandmalstationen verkauft. Diese sind dem Gerät von Pebaro sehr ähnlich und es wird vertrauensvolle Technik angeboten.

Der Lieferumfang ist laut Herstellerwebsite noch mit nur einer Brennschleife, dem Gerät, den Brandmalstift und der Sicherheitsablage für den Brennstift.

Die Technischen Daten findet man auf Ihrer Website. Testen konnte ich das Gerät nicht, aber viele bekannte Künstler aus meinem Segment sind zufrieden mit dem Gerät.

Auch wenn man die Brennschleifen und Brandmalspitzen separat kaufen muss.

Bitte keine Chinaware in der Brandmalerei

Wer günstig kauft, kauft doppelt und lebt gerate bei schlecht abgesicherten Geräten gefährlich. Chinaware ist oft unzureichend abgesichert und erzeugt auch bei der Benutzung sehr viel Hitze. Darum empfehle ich in diesem Artikel deutsche Hersteller die mit CE-Kennzeichnung an den Endverbraucher gehen. Diese sind geprüft und ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass die deutschen Hersteller sehr Vertrauenswürdig sind.

Auch wenn ausländische Hersteller "für´s Erste" reichen könnten, habe ich schon Verbrennungen an Fingern gesehen und tatsächlich ein durchgebranntes Gerät gesehen. 

 

Wenn ihr dieses Hobby liebt, dann gebt den deutschen Herstellern eine Chance. Sie werden euch nicht enttäuschen.

 

Mich würde interessieren was ihr über diese Brandmalstationen denkt? Habt ihr das Gefühl, dass man sich damit kreativ austoben kann?

Hättet ihr mal Interesse an einem kleinen Workshop zum kostenlosen Austesten, dieser Brandstationen?

Dann meldet euch sehr gerne!

 

Euer Peter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0